Wer ich bin: Ich habe 2015 das Psychologiestudium an der Universität Wien abgeschlossen. Parallel zum Studium war ich als Nachmittagsbetreuerin tätig, wobei ich im Zuge dessen meine Freude an der Arbeit mit Kindern entdeckt habe. Aus diesem Grund wählte ich die Kinder- und Jugendpsychologie als Spezialgebiet im Studium und absolvierte die Ausbildung zur Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin. Während der Ausbildung zur klinischen Psychologin durfte ich im Kinderschutzbereich meine praktischen Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in psychologischen Belangen intensivieren, was ich als große Bereicherung erlebt habe. Umso mehr freut es mich, nun als pädagogische Psychologin im Erzbischöflichen Gymnasium Hollabrunn dieser Leidenschaft weiterhin nachgehen zu können.

Die Zusammenarbeit mit Menschen und die respektvolle und wertschätzende Begegnung sind  mir ein großes Anliegen sowie die gemeinsame Problemlösung unter Anwendung verschiedener Methoden. Seit zwei Jahren bin ich auch als forensische Psychologin tätig, wo mir meine lösungsorientierte Arbeitsweise zumeist auch hilfreich zur Seite steht.

Was ich empfehle: Niemals aufgeben, das Leben hat meistens noch eine Überraschung auf Lager! Selbst versuchen zu optimieren, was sich verändern lässt und rechtzeitig Hilfe in Anspruch nehmen, wenn man sieht, dass es alleine nicht klappt.

Sprachen: Deutsch, Englisch