Katholische Privatschulen boomen

 

Die Schülerzahl an den Privatschulen ist in den vergangenen zehn Jahren österreichweit um gut ein Sechstel gestiegen. In Wien geht fast jeder fünfte Schüler in eine Privatschule. Österreichweit besucht jeder zehnte Schüler eine Privatschule, in Wien ist es fast jeder fünfte. Hier stieg der Anteil seit 2006 auf höherem Niveau um fast sieben Prozent – österreichweit im gleichen Zeitraum um mehr als 15 Prozent auf rund 116.000 Privatschüler von der Volksschule über die Neue Mittelschule bis zur Matura. Das zeigt eine aktuelle Zusammenstellung der Statistik Austria für das Ö1-Morgenjournal. Auch die katholischen Privatschulen der Erzdiözese Wien verzeichnen Zuwächse, wie zum Beispiel die Volkschule des Sacré Coeur Wien am Rennweg. Die Leiterin des Schulamts der Erzdiözese Wien, Hofrätin Mag. Andrea Pinz, führt u.a in Wien heute und im Ö1 Morgenjournal  diesen Anstieg auf das hohe Bildungsniveau und individualisierten Unterricht der katholischen Privatschulen zurück.

www.orf.at: Jeder fünfte Schüler in Privatschule