Compassion – Soziale Verantwortung lernen

Das Compassion-Projekt ist ein jährlicher Fixpunkt der siebten Klassen im Gymnasium Sacré Coeur am Rennweg. Für zwei Wochen arbeiteten die Jugendlichen in einer sozialen Institution (z.B. Caritas Socialis, Integrationskindergärten und Krankenhäuser) mit. Das Projekt leistet einen wichtigen Beitrag zur sozialen Sensibilisierung, zur Persönlichkeitsentwicklung sowie zur religiösen Erziehung und bietet die Möglichkeit einer Berufsorientierung. Im Sacré Coeur Wien am Rennweg fand nun die Abschlusspräsentation statt.

Das Compassion-Projekt ist ein jährlicher Fixpunkt von drei privaten Gymnasien der Privatschulen der Erzdiözese Wien und ein Auftrag, 14 Tage außerhalb des Schulalltags Besonderes zu ermöglichen. Für zwei Wochen arbeiten die Jugendlichen in sozialen Institutionen – von Sonderpädagogischen Zentren über Pflegeheime und Spitäler bis hin zu Betreuungseinrichtungen für Menschen mit Behinderung. Im Jahr 2017 absolvierten die Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen des Sacré Coeur Wien diese besonderen 14 Tage unter anderem im Vinzenz Haus der Caritas, dem Bundesinstitut für Gehörlosenbildung, dem Pflege- und Sozialzentrum Rennweg der Caritas Socialis und in der Lebenshilfe Niederösterreich in Mödling.

Soziale Sensibilisierung mit dem Jahresprojekt Compassion

Compassion kann dabei am besten mit Mitempfinden, Wohlwollen, Zuwendung und Hilfsbereitschaft wiedergegeben werden. Also Haltungen, ohne die eine Gesellschaft nicht auskommt,“ so Andrea Kahl, Leiterin des Projekts Compassion im Sacré Coeur Rennweg. Compassion versteht sich als Jahresprojekt. Expertinnen und Experten aus den Institutionen die Jugendlichen im Unterricht auf die Praxis vor. Nach Abschluss des Praktikums werden die Erfahrungen aus dieser Zeit unter anderem bei einer Abschlusspräsentation reflektiert.

Das Projekt weist drei Schwerpunkte auf: soziale Sensibilisierung, religiöse Erziehung und Berufsorientierung. Ziel der katholischen Privatschulen ist, den Schülerinnen und Schülern nicht nur Wissen und Fertigkeiten mitzugeben, sondern ihre Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und zu begleiten

Stimmen zum Projekt

Was mich sehr berührt hat, war der Umgang der MitarbeiterInnen im Herz Jesu Krankenhaus mit den PatientInnen, speziell den älteren unter ihnen. Das Gespräch wurde begleitet durch winzige Körperkontakte wie das Berühren der Hände oder des Rückens, und das erfreute jedes Mal sehr. Daraus habe ich gelernt, wie viel kleine, meist unbemerkte Gesten bei einem Menschen bewirken können, wie durch eine Berührung der Hand Vertrauen gewonnen werden kann.“ Yuliana

Ich kann aufrichtig sagen, dass sich meine Einstellung zu Menschen mit besonderen Bedürfnissen bei der Lebenshilfe NÖ geändert hat. Ich habe gelernt, hinter die Fassade des Äußeren zu schauen und auch einmal aus meiner Komfortzone herauszutreten und Dinge zu tun, die anfangs unangenehm erscheinen. Im Laufe der Zeit ist es mir sogar gelungen, in dieser für mich neuen Welt Freundschaften zu schließen.“ Simon

Durch meine Zeit im Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik Herchenhahngasse hat sich meine Einstellung zu Menschen mit geistigen Behinderungen sehr stark verändert. Mir ist klar geworden, dass sie trotz ihrer Krankheiten eine eigene Persönlichkeit haben. Mein Ziel war es, in der Zeit des Projektes die Kinder durch meine Hilfe glücklich zu machen. Ich habe aber nicht erwartet, wie viel Glück sie mir schenken würden. Dafür bin ich sehr dankbar! “ Anna

Das Projekt Compassion war einmalig und meine Zeit im CS – Pflege- und Sozialzentrum Pramergasse hat mir unglaublich gut gefallen. Es hat mir die Chance geboten, mehr über andere Lebensumstände zu erfahren, und hat mir persönlich das Herz geöffnet. Ich habe viele neue Freunde gefunden und hoffe, mit ihnen in Kontakt bleiben zu können. Vor diesen zwei Wochen wäre ich nicht auf die Idee gekommen, einen Beruf in einer Institution dieser Art anzustreben. Nun ziehe ich das in Erwägung, weil ich so begeistert bin.“ Xenia

Die kooperierenden Praktikumsinstitutionen

  • Bundesinstitut für Gehörlosenbildung

  • Caritas – Lerncafés

  • CS – Kindergarten / Hort

  • CS – Pflege- und Sozialzentrum Kalksburg

  • CS – Pflege- und Sozialzentrum Pramergasse

  • CS – Pflege- und Sozialzentrum Rennweg

  • Hanusch-Krankenhaus

  • Haus Augarten

  • Haus der Barmherzigkeit Seeböckgasse

  • Haus der Barmherzigkeit Tokiostraße

  • Herz Jesu Krankenhaus

  • Integrationskindergarten der Stadt Wien

  • Integrative Schule Hernals

  • Jugend am Werk Landstraße

  • Jugendhaus der Caritas / Canisibus

  • Kindercompany

  • Kinderdorf Pöttsching

  • Kindergarten Sacré Coeur

  • Lebenshilfe NÖ / Werkstätte Mödling

  • Miteinander Füreinander / Ponyhof Nimmerland

  • NÖ Landeskindergarten Maria Ellend

  • Pflegestation Sacré Coeur

  • SZU Ungargasse / Bundesschülerheim

  • Vinzenzhaus der Caritas

  • Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik Herchenhahngasse