Begabungsförderung

Talente leben lernen

Die Überzeugung, dass Kinder und Jugendliche einzigartig sind, nicht gleich, aber gleichwertig, zeigt sich an unseren Schulen im verantwortungsbewussten Umgang mit Vielfalt und unterschiedlichen Lernvoraussetzungen. Um die Potenziale junger Menschen bestmöglich zu entwickeln und zu entfalten, braucht es Pädagoginnen und Pädagogen, die differenzsensibel und mit wertschätzendem Blick auf Vielfalt agieren. Oft sind Begabungen der Kinder versteckt und verdeckt. Deshalb ist es so wichtig, hier professionelle Ausbildungen zu erwerben.

Eigene Ausbildung

Ein Zusammenwirken von Ausbildung und praktischer Umsetzung in den Schulen ist daher von großer Bedeutung. Das Institut TIBI Thomasianum – Institut für Begabungsentwicklung und Innovation an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems, ist zuständig für die Fort- und Weiterbildung im Bereich der Begabungsförderung und den Erwerb des ECHA-Diploms (European Council for High Ability). Besonders viele Lehrerinnen und Lehrer der katholischen Privatschulen der Erzdiözese nehmen dieses Weiterbildungsangebot für ihre Professionalisierung in Anspruch.

www.institut-tibi.at